Jippie – es lebt!!!

IMG_20210620_114218_4CS~2

Hab mich im Winter darauf verlassen, das die stattliche Hanfpalme, die ich letzten Sommer sehr günstig erwarb, Minus 17 Grad aushält und hab keinen Winterschutz angebracht. Dann sind die Temperaturen ziemlich spät noch auf Minus 23 gefallen. Die Wedel sind alle erfroren und vertrocknet. Da in der Mitte noch ein einziges Stielstückchen etwas von einem Grünton hatte, hatte ich noch Hoffnung. Ich selbst (nur ich alleine) sah das Stengelchen auch ganz langsam wachsen – na ja, einige Millimeter innerhalb von zwei Monaten.

… und plötzlich wachsen nun einige Wedelchen innerhalb von ein paar Tagen. Sie sind nicht wirklich schön – aber das Ding lebt. … und wer weiß – vielleicht wird’s ja noch was.

Alles geht

nichts bleibt, wie es ist. was gestern noch in den augen war, greifen heute die gedanken nicht mehr.

ich wollte mir bilder malen, bevor der winter kommt. doch die spätfröste nahmen die noch zarten blätter des feigenbaums. (vielleicht war ich selbst zu spät)

alles geht. erst von der haut, durch die seele – dann das leben.

zwei namen nur – unter der großen pappel in stein gehauen. so hart, wie mein herz, das die tränen von den wangen frisst.

was ist zeit? was gesagt werden sollte, verstummte für immer in zwei kompostierbaren pappbüchsen im ewigen kreislauf des seins.

was ist schon der tod? was ist das grün, die reifen äcker – die späten astern, die unter schnee und eis ihre farben verlieren?. und sterben.

MICHAEL HERMANN ……………………………………………… Bitte beachten. Bei allen nicht anders gekennzeichneten Texten und Bildern liegen die Rechte bei mir. Auch bitte ich darum, JEDES Rebloggen zu unterlassen! …………. Im Allgemeinen gilt: – FREIE MEINUNGSÄUßERUNG. Jedoch, bin ich der Hausherr dieses Blogs und mache gegebenenfalls von meinem Hausherrenrecht Gebrauch.