Zum Teufel mit dem Paradies

HPIM0946.JPGStahl/Aluminium, geschliffen und mit Klarlack lackiert.  Zum vergrößern bitte Foto anklicken.

Inspiriert von dieser Skulptur schrieb Elke Kühne-Kaminsky ein Gedicht. Hab es aus der Kommentarfunktion hervorgezogen. Es macht mich unheimlich stolz und ich freue mich sehr, es hier präsentieren zu dürfen. Herzlichen Dank liebe Elke!

Vielleicht

Ich wünscht, die Erde könnte Leiden speien 
aus ihrem tiefen, heißen Schlund.
Sie würde sich von allem Schmerz befreien
und spuckte sich im Kern gesund.
Sie würde uns danach vielleicht verzeihen.
was ihr wir taten. Ihren Mund
uns wieder mütterlich und wärmend leihen,
weil wir durch ihren Zorn begreifen,
als Menschen vor dem Tod zum Mensch zu reifen.

(c)Elke Kühne-Kaminsky

Mehr über Elke und von ihren Gedichten – hier der Link zu ihrem Blog:

http://innehalten.blogspot.de/

Advertisements

9 Kommentare zu “Zum Teufel mit dem Paradies”

  1. Ich wünscht, die Erde könnte Leiden speien
    Aus ihrem tiefen heißen Schlund
    Sie würde sich von allem Schmerz befreien
    und spuckte sich im Kern gesund.
    Sie würde uns danach vielleicht verzeihen,
    was ihr wir taten. Ihren Mund,
    uns mütterlich und wärmend leihen,
    weil wir durch ihren Zorn begreifen
    als Menschen vor dem Tod zum Mensch zu reifen.

    Gefällt mir

    1. Inspiriert durch dein Kunstwerk, lieber M., entstanden die oberen Zeilen. Und noch viel mehr Gedanken gingen durch den Kopf. Großartig, was du da geschaffen hast. Symbolträchtig, alttestamentarisch und hochaktuell in seinen Bezügen.
      Liebe Grüße aus Berlin von E.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s