Impressionen

P1020935„Ehrengast“ und Norwegen – Bild bitte anklicken

Advertisements

10 Kommentare zu “Impressionen”

  1. Der Weg ist das Ziel! Auch in Nor Weg en. (:
    Und wenn er sich nicht übermäßig langweilt, wird er länger dort bleiben! Guten Rogen essen, mit frischem Toast. Und vielleicht, sogar darüber berichten.
    Doch ich habe das Gefühl, dass da irgendwas noch fehlt! (;

    Gefällt mir

    1. Nun, liebe Mirjam – ich habe das Sitzfleich so einiger, öffentlicher Zeitgenossen immer sehr bewundert. … als hätten die nix anderes zu tun, als unsere Steuergelder auszusitzen. So gesehen, wird er sich nicht langweilen. Wer weiß – vielleicht sieht er Norwegen ja auch mal in Echt und nicht nur in Bildern.

      Gefällt mir

  2. Eine tolle Skulptur, lieber Michael, voller Symbolik und ehrlich gesagt kann ich mir gar nicht vorstellen, wie man ein solches Kunstwerk hinbekommt… Klasse!

    LG von mir

    Gefällt mir

  3. Eine tolle Skulptur, sie war auf deinem Bild mit den Händen schon zu sehen, doch da war sie im Hintergrund. Nun in groß kann sie nochmal anders wirken.
    Klasse, dass du soviele Künste in dir trägst, die Skulpturen, das Malen, das Schreiben…

    Gefällt mir

    1. Ganz, ganz lieben Dank Marion!
      … es sind nicht immer nur Vorteile, die man dauerd mit sich rumträgt. Manchmal möchte man gedanklich abschalten – und kann es nicht.
      … aber ja – hab´ schon vieles gemacht. Da war noch …
      … als Kind lernte ich in den Werkstätten meines Vaters und meines Onkels ein altes Holzhandwerk – die Fassküferei. … später KFZ-Mechaniker und Schlosser. … irgendwann baute ich ein Haus (ohne Architekten) nach eigenen Plänen und Entwürfen …
      Mit lieben Grüßen,
      Michael

      Gefällt mir

      1. Spannend so ein Lebenslauf und was alles zwischen den Zeilen wohnt, ich glaube, das kann Bücher oder Leinwände füllen…
        Fassküferei klingt danach, Fässer aus Holz zu gestalten.
        Ein eigenes Haus zu bauen, finde ich klasse, dann liegt viel von dir in den Böden und Wänden und es ist mit Sicherheit ein intensiver Bezug zu dem Daheim.

        Gefällt mir

  4. Ein Buch hab ich ja auch gemacht. … in Eigenregie. Aber weil neben den Texten so viele Kunstbilder drin sind – und DIE farbig, wählte ich ein ziemlich teures Papier, was das Ganze unbezahlbar machte. Die Auflage von 20 Stück reichte jedoch für den Eigenbedarf.
    Vielleicht schreibe ich ein neues, mit weniger Kunst – dafür aber kostengünstiger.
    Meine Eichenfässer fassten schooon bis zu 300 Liter.
    Und das mit dem Haus ist schon etwas Besonderes. So konnte ich meinen eigenen Geschmack weitgehenst umsetzen – natürlich unter berücksichtigung der Kosten. … an der Ausstattung ist sehr viel selbstgemacht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s