ein Märzgedicht

DIGITAL CAMERA„Schlendermäään“ –  im Frühling

Herz geh aus
und lass den Frühling
in die Seele blicken

im Garten
singt die Amsel
in den Tag hinein

aus blauen Weiten
wärmt die Sonne
millionen Blütenknospen

aus dem Schlaf

die neue Zeit
beginnt mit Hoffnung
und Vertrauen

schwebe
auf weichen Blumenflügeln
folge dem zarten Frühlingshauch

ins Glück

Advertisements

12 Kommentare zu “ein Märzgedicht”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s