mein Hagnau

DSCN0450

hinter Konstanz
neigt die Sonne sich
zur Erde nieder
in den Abend
glüht der See zum Himmel hoch

letzte Bote
treibt es langsam an die Ufer
ein weißes Schiff
fährt leise zum Finale
an den Steg

aus der Schweiz
grüßen Laternen von den Bergen
die Alpen ziehen ihre Schleier
vor sich zu

an unserm Hause
sitz ich sprachlos stille
lausche der Amsel
die vor mir durch den Weinberg singt

wie erhaben
ist doch dieses Plätzchen
das meine Sinne
nun zur Ruhe wiegt

auch wenn ein Jahr vergeht
ich komme wieder
mein Hagnau – ein Sommer geht
ein nächster kommt

Advertisements

2 Kommentare zu “mein Hagnau”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s