Hurrraaa!?

aus aktuellem Anlass vom Januar hervorgeholt

Hurrraaa!?

Eisern stand der Vorhang da,
gepflegt in Köpfen die ihn machten.
… und die Menschen die ihn wachten
standen bereits dem Kriege nah.

Auf dem Prüfstand standen gegenüber
sich Systeme im Duell.
Das Eine ging im Irrtum nieder.
War die Idee zu intellektuell?

Nun sprachen Sieger von Podesten
und die da unten hörten wieder zu.
Man schmeckte Früchte nach Protesten.
Das Goldene Kalb wuchs auf zur Kuh.

Irgendwann – da bröckelten Fassaden,
Fundamente erwiesen sich als klein.
Man baute wieder Barrikaden.
Hohe Türme stürzten ein.

Schuld und Unschuld führten Kriege.
Gut und Böse schliefen nie.
Lag denn der Hass schon in der Wiege?
Ein „Hurrraaa!?“ auf die Ideologie.

Advertisements

9 Kommentare zu “Hurrraaa!?”

  1. lieber Michael!
    beim lesen muss ich schlucken und nicken!
    und immer stellt sich mir die frage: wie komme ich da heil heraus?
    doch die antwort ist desillusionierend.

    liebe grüße
    gabriele

    Gefällt mir

    1. Liebe Gabriele, eigentlich ist ja das Gedicht etwas älter. … aber ich finde, es passt so gut zu den letzten Jahren und Monaten, dass ich es einfach nochmal hier reinstelle. … ich glaube nicht, dass wir da „ungeschoren“ wieder rauskommen. Eigentlich würde ich sagen, wir hätten zu viele Götzen. … aber wer sind die Heiden? Ich fange an in Glaubensfragen zu zweifeln. Und für politische Systeme gilt das Gleiche. Ich kenne mich nicht mehr aus. Welche Richtung stimmt nun?
      Das Gedicht ist leider eine immer noch aktuelle Mamentaufnahme.
      Mit herzlichen Grüßen,
      Michael

      Gefällt mir

  2. Ich glaube, um Götzen zu haben, braucht man nicht Heide zu sein, lieber Michael, im Gegenteil, wenn ich mir die Gläubigen ansehe und ihre Götzen… *hüstel*

    Liegt denn Hass schon in der Wiege, schreibst Du und ich glaube, das Etwas, das den Hass schnell auslösen kann, DAS liegt auf jeden Fall in der Wiege.

    LG von Bruni

    Gefällt 1 Person

  3. So aktuell, lieber Michael und beängstigend.
    Solange es Menschen gibt, gibt es auch Gut und Böse und je mehr Werte verloren gehen, desto mehr macht sich das Böse in Form von Machtbestrebungen, Neid und Gier bemerkbar.

    Wer treibt uns zur Umkehr an?
    der Glaube ist sicher ein guter Motos, auch wenn das Bewegen gegen den Strom sehr mühsam ist.
    Doch es lohnt sich. Wenn jeder in seiner kleinen Welt nach den Werten lebt, die Frieden und Liebe verdeutlichen, kommen wir gemeinsam einen großen Schritt weiter.

    Mit liebem Gruß,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

    1. Ich weiß nicht mehr so recht, liebe Anna-Lena, ob dieses Auseinanderdriften noch aufzuhalten ist. … und ich mache mir große Sorgen. Was würde zum Beispiel passieren, wenn die in Deutschland so stark wachsenden populistischen Lager einen Kanzlerkandidaten stellen würden? Ich hoffe, das kriegen wir nicht noch mal vor Augen.
      Deutschland sollte sich schleunigst um Werte kümmern, die leider immer mehr in Vergessenheit geraten. … und Politiker sollten sich wieder ihrer Vorbildfuktion bewusst werden.
      Alles Liebe,
      Michael

      Gefällt mir

      1. Genau das ist es, lieber Michael, Werte entdecken und danach leben.
        Die Kanzlerin sprach gestern von Werten, die Deutschland und Amerika verbinden. Welche sind das? Wie kann man miteinander arbeiten, wenn der Eine Hü, der Andere Hott sagt?
        Die Politiker aller Länder sind gefragt, endlich mal die Augen zu öffnen und ihre Verantwortung nicht immer nur den wirtschaftlichen Interessen unterzuordnen.

        Auch ich mache mir Sorgen, lieber Michael. Aber ich bin seit langer Zeit schon überzeugt, dass sich die Menschheit ihrem Verfallsdatum nähert.

        Alles Liebe auch dir,
        Anna-lena

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s