Hoffmann von Fallersleben

Ausländerei

 

Daß wir so das Fremde lieben!
Zu dem Fremden hingetrieben
sind wir selbst uns fremd geblieben –
Deutsch will keiner sein.
Nur von Auslands Gnaden sollen
wir bestehen wir Lebensvollen,
Selbst nichts tun und selbst nichts wollen?
Schlag der Teufel drein !

Sollen wir an uns verzagen?
Kein Gefühl im Herzen tragen,
nicht einmal zu sagen wagen,
daß wir etwas sind?
Stählt die Sinnen und Gemüter!
Seid die Schirmer, seid die Hüter
eurer eigenen deutschen Güter!
Werdet deutschgesinnt !

Was die Fremden Gutes machten,
laßt uns immer gern beachten,
aber nach dem Besten trachten
für das Vaterland!
Liebend alle Welt umfassen,
sich verachten, sich nur hassen,
kann‘ s der Deutsche niemals lassen? –
Armes Vaterland!

Hoffmann von Fallersleben, 1842

Advertisements

4 Kommentare zu “Hoffmann von Fallersleben”

    1. Genauso halte ich es auch, liebe Gabriele.
      Sicher – und das auch in vielen anderen Gedichten – sagt Hoffmann auch einige sehr „überspitzte“ Sätze. … die seine Texte nun wirklich nicht gebraucht hätten.
      Dass er schon damals oft „aneckte“ und ausgewiesen wurde spricht für sich.
      Doch, ich weiß nicht, ob wir unsere Freiheiten heute so hätten, wie wir sie haben, hätten Hoffmann und einige seiner Zeitgenossen nicht in dieser Weise geschrieben und gesprochen.
      Es ist sehr, sehr Schade, dass man heute bei jeder politischen Äußerung IMMER die Stempel „links“ oder „rechts“ aufgedrückt kriegt, was dazu führt, dass mittlerweile Konflikte auf der Staße ausgetragen werden, weil unsere Politiker aufpassen müssen, dass sie sich nicht mit jedem Wort ins Fettnäpfchen hocken.
      Und doch:
      MENSCHLICHKEIT HAT HÖCHSTE PRIORITÄT!
      Aber JEDER Erdenbürger sollte sich frei zu seiner Nationalität, seiner Kultur und seinem Glauben und damit zu seiner Identität bekennen dürfen – auch wenn die Welt zusammenrücken SOLL und MUSS.
      Ich denke, nur auf dieser Basis wird es eine gütliche Zukunft geben.
      Es geht NUR miteinander und NICHT gegeneinander!
      Alles Liebe,
      Michael

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s