Großvaters Frühling

Kirschblüten sterben
(sagst du)
an ihrer Zartheit
noch ehe der nächste
Morgen kommt

nachts
bläst der Nordwind
die letzte Wärme
aus frierenden Zweigen

und deine Augen
leuchten
über die Obstwiesen
deiner Kindheit

und ich sehe
den spiegelnden Frühling
aus deinen Träumen
wenn du erzählst

doch du gingst

und ich lausche
immer noch
deinen Worten
aus dieser fernen Zeit

Advertisements

15 Kommentare zu “Großvaters Frühling”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s