Nebel

Nebel

Du trüber Nebel, hüllest mir
das Thal mit seinem Fluß,
den Berg mit seinem Waldrevier
und jeden Sonnengruß.

Nimm fort in deine graue Nacht
die Erde weit und breit!
Nimm fort, was mich so traurig mackt,
auch die Vergangenheit!

(Nikolaus Lenau)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s