mich selbst

und manchmal
laufe ich linien entlang
wo der mond die gezeiten schrieb

nur das rauschen des meeres
und gebernsteinte spuren
einer lange versunkenen welt

erzählen

barfuß weilet die uhr
was ist schon 
ein augenblick von gestern und heute

immerzu suchend
in vergangenheit irrend
und finde immer wieder

mich selbst

11 Kommentare zu „mich selbst“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s