Biographie – Eduard von Bauernfeld

Und als ich war ein Knabe klein,
Da war ich voll Gedanken,
Und Bilder und Gefühle sein
Hegt‘ ich in Herzens Schranken.

Doch stumm und flönig blieb der Mund,
Die Wonnen auszusprechen,
Im Innern gab sich’s gährend kund,
Wollt‘ nicht in Blüten brechen.

So streift‘ ich durch den stillen Wald,
Den Busen ausgeschlossen,
Und kam ich in Gesellschaft bald,
Da war ich voller Possen.

Und als der Knabe Jüngling ward,
Verletzt‘ er oft die Lieben;
Warm war das Herz, doch rauh die Art,
So war ich — bin’s geblieben.

Das Leben schien ein Doppelbild: –
Jetzt liebend zu erfassen,
Jetzt zu verfolgen rasch und wild
Das Schlechte, das wir hassen.

Die Unfreiheit, die Heuchelei –
Ich konnt‘ sie kaum ertragen;
Ich spottet‘ ihrer, litt dabei –
Da ließe viel sich sagen.

Von grauem Schnee die Nasse steht
Mit eisigkalter Miene,
Ein Frühlingslüftchen leise weht –
Und. hin stürzt die Lawine.

Im Thale aber grünt’e und webt,
Die Blütenknospen springen,-
Ein neues Leben ist erlebt —
Und muntre Vöglein singen.

Und als ich noch ein Knabe war,
Da träumt‘ ich solch ein Leben;
Nun ich ein Mann geworden gar,
Da will sich’s mir ergeben.

O Jugendlust, o Jugendmuth,
Und kannst du’s denn gestalten?
Und magst du noch mit frischer Glut
Dein Lieben jetzt entfalten?

Eduard von Bauernfeld, 1850

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu „Biographie – Eduard von Bauernfeld“

  1. Was heißt „flönig“? Habe nur Textzitate, aber keine Erklärung gefunden.

    „… da ließe sich viel sagen.“ Ja, weiß Gott. Ich nicht nehme mir ja immer vor, milder zu werden, aber habe zu viel Spaß daran, den Heuchlern und Bigotten die Maske runterzureißen. Bin da gefürchtet.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s