Großvaters Reise zum Mond

Großvater füllte drei Säcke mit Mais aus dem alten, großen Getreideholzspeicher und lud sie auf seinen Leiterwagen.
Bevor er die Kuh aus dem Stall holte, um sie davor zu spannen, fragte er mich, ob ich mit ihm mitfahren möchte.
Ich wusste noch nicht, was er vorhatte, doch ich fuhr immer sehr gerne mit ihm mit – egal wohin.

Erst unterwegs sagte er mir, dass er die Maiskörner zur Mühle bringe, um sie mahlen zu lassen.

Dies freute mich sehr – konnte man doch immer zusehen, wie sich die großen alten Vorrichtungen, angetrieben durch einen sichtbaren, riesig, langen Flachriemen in Bewegung setzten.

Doch heute sollte es erstmal anders ablaufen.

Den Müller mussten wir suchen.
Nachdem wir die vielen Ecken des Mühlengebäudes erfolglos abgesucht hatten, gingen wir über den Hof zu seinem Haus.
Da saß er, zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter, in der Wohnküche vor dem Fernseher.

Da diese Dinger doch sehr teuer waren, konnten sich nur die Wenigsten im Ort einen leisten.
Aber der Müller war gut situiert, auch wenn er zum Mahlen nie Geld nahm, sondern seine Arbeit immer in Mehl oder Körnern verrechnete.
So konnte er immer viele Schweine halten, mästen und dann verkaufen.
Auf jeden Fall schien das sehr profitabel zu sein.

Als wir eintraten, lud er uns ein, doch erstmal mit ihm fern zu sehen.
Natürlich folgten wir sehr gerne seiner Einladung – hatte ich doch selbst noch nie einen Fernseher gesehen.

Doch was mich noch mehr beeindruckte, war das Programm, das gerade lief.
Es war eine Live-Übertragung vom amerikanischen Fernsehen.

Neil Armstrong betrat gerade den Mond.

Heute  überlege ich manchmal, ob es wohl Zufall war, dass wir gerade jetzt zur Mühle fuhren.

Doch je mehr ich darüber nachdenke, vermute ich, dass Großvater es nur als Zufall aussehen ließ.

Ob er selbst die Mondlandung gerne sehen wollte? … da bin ich mir ziemlich sicher.
Doch ich weiß, dass er alles getan hätte, um mir die Gelegenheit dafür bieten zu können.

2 Kommentare zu „Großvaters Reise zum Mond“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s